Jetzt: Leichteres Arbeiten auf dem Dach

Der neue, besonders leichte Dachstein Sigma „EasyLife“ und neue Einsatzfelder für Energiedächer präsentieren die Dachziegelwerke Nelskamp auf der BAU 2017 (Halle A3 / Stand 111). Das mittelständische Unternehmen stellt eine neue Partnerschaft mit dem Betonfertigteilehersteller SySpro vor. Dadurch ergeben sich breitere Anwendungsmöglichkeiten für die Solarmodule „2Power“. Außerdem werden unter anderem das umfangreiche Dachziegel- und Dachsteinprogramm, der handliche „Dachstick“ – und der verlegefreundliche Groß–flächenziegel „F 8 ½“ gezeigt.

Das Gewicht des Sigma „EasyLife“ von nur circa 3,2 Kilogramm pro Stück erleichtert Dachhandwerkern die Arbeit. „Wir haben seit jeher die Verlegefreundlichkeit im Blick“, erklärt Oliver Kortendieck, Leiter Anwendungstechnik bei Nelskamp. Die neue Sigma-Pfanne ist rund ein Viertel leichter als herkömmliche Dachsteine. Dadurch ist er auf dem Dach nicht nur leicht zu bewegen, sondern auch für statisch schwächere Dachstühle geeignet. Die technischen Eigenschaften des Dachsteins, wie Biegebruchfestigkeit und Frostbeständigkeit, entsprechen dabei weitestgehend dem Standard-Modell.

Kooperation für optimale Energieausbeute

Mit der Qualitätsgemeinschaft der Betonfertigteilehersteller SySpro stellt Nelskamp ein neues System für die effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung von Gebäuden vor: Das Nelskamp-Energiedach wird mit aktivierten, kerngedämmten SySpro-Thermowänden verbunden. Die 2Power-Module auf dem Dach speisen Solarenergie in das System ein und das SySpro-System führt Energie aus Erdwärme ebenfalls dem Heizsystem zu. So wird der Energieertrag maximiert und fossiler Brennstoff fast unnötig. Nelskamp-Solarexperte Christian Bremer: „Durch diese Kooperation erreicht umweltbewusstes Bauen ein neues Level, es ist eine Grundlage für das Komplettsystem eines Energie-Plus-Hauses mit autarker Strom- und Warmwasserversorgung.“

Abgerundet wird der Messeauftritt von Nelskamp durch neue und bewährte Produkte aus dem breiten Nelskamp-Produktsortiment – zum Beispiel den Dachstick, der klassische Sturmklammern ersetzen kann und ihren verlegefreundlichen Großflächenziegel, den Flachdachziegel F 8 ½.

Quelle: Nelskamp

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück z. Berichterstattung

 

© Schensina publizistik 2010   |   Kontakt   |  Datenschutz |  Impressum   |   E-Mail: info(at)dachnews.de