Ausgeprägtes Markenbewußtsein beim Hausbau

 
 
 
 
 

Ein ausgeprägtes Markenbewusstsein hat nicht nur den nur den Konsumbereich erfasst, sondern auch den Investitionsbereich.
War das Markenbewusstsein bei Hausbau-Produkten bis vor einigen Jahren noch nicht besonders ausgeprägt und auf wenige Firmen anwendbar, ist in jüngster Zeit nahezu das gesamte Baustoffangebot - und hier besonders der DACHBEREICH - auf dem Wege sich als Marke zu etablierten und damit dauerhafte Qualität zu versprechen.

Die Marke verspricht neben Qualität und Zuverlässigkeit zusätzliche Sicherheit. Besonders das ist es, was bei langfristigen Investitionen besonders bedeutungsvoll wird. Die gute Marke bietet neben Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit auch ansprechendes Design.

Die HerstellerMarke. Kaum ein Hersteller, der mit seinen Produkten nicht zur Marke mutiert. Nicht zuletzt deshalb, weil die Marke neben der Profilierung im riesigen, selbst für den Fachmann kaum noch überschaubaren Markt beiträgt. Die Marke verspricht neben Qualität und Zuverlässigkeit zusätzliche Sicherheit. Besonders das ist es, was bei langfristigen Investitionen verlangt wird, wenngleich die gesetzlichen Bestimmungen auch schon hinreichend Sicherheit bieten.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück z.Berichterstattung

Marke und Logo

  • Gemeinhin versteht man unter Marke das Zeichen (Logo) unter dem ein Unternehmen seine Produkte / Waren / Dienstleistungen anbietet und sich im Wettbewerb abgrenzt und profiliert.
  • Der Verbraucher erwartet von einer Marke eine Herkunftsbezeichnung als Herstellerhinweis.
  • Die Marke ist durch Eintrag beim Deutschen Patent- und Markenamt (München) in ein hier eigens geführtes (Marken) Register geschützt. Die verschiedenen Erscheinungs- (Darstellungs) -formen sind hier hinterlegt (können eingesehen werden).
  • Marken können ausgebildet sein als z. B. reine Wortmarken oder grafische gestalte Wortmarken (Namenszüge) oder Bildmarken (am bekanntesten der Mercedes Stern) oder als Buchstaben-/ Zahlenkombinationen (Audi A 6 etc.) oder dreidimensionale Gestaltung (Designlinien/Parfümflacons).
  • Der Markenschutz gilt in der Regel 10 Jahre mit entsprechender Verlängerungsmöglichkeit.
  • Die Marke in Verbindung mit dem Produkt macht den Markenartikel aus. Es handelt sich also um Erzeugnisse des produzierenden Gewerbes und es wird mit dem Namen oder Zeichen eine immer gleichbleibende oder verbesserte Qualität versprochen. Damit ist die Marke oder das außere Erscheinungsbild der Marke (Logo) auch so etwas wie ein Gütesiegel.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück z. Berichterstattung

© Schensina publizistik 2010   |   Kontakt   |  Datenschutz |  Impressum   |   E-Mail: info(at)dachnews.de