Veranstaltungen in 2012

Januar 2012

31.1.12 - 3.2.12 DACH + HOLZ International (Messe Stuttgart)
Spezialmesse für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand.

Wie die Veranstalter im Vorfeld mitteilen, haben sich bis Ende Dezember bereits 500 Aussteller-Firmen angemeldet. Die Fachbesucher können sich auf fünf voll ausgelastete Messehallen einstellen.

"Wer up-to-date sein will, kommt an diesem Spitzentreff der Branche nicht vorbei", so wird von der Pressestelle der Messeleitung Paul-Hermann Bauder, Geschäftsführung Paul Bauder GmbH & Co. KG, zitiert.

Und Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer VELUX Deutschland, wird zitiert: "Viele innovative Produktneuheiten und ein Rahmenprogramm mit Themen, die die Branche aktuell bewegen - das ist für mich die DACH + HOLZ. Zudem wartet mit der Zimmerer-EM, die VELUX als Premium-Sponsor unterstüzt, ein besonderes Highlight auf die Besucher. Junge Handwerker aus mehreren Nationen werden im Atrium der Messe ihr Können bei anspruchsvollen Bauprojekten unter Beweis stellen."

Christian Harste, Geschäftsführer der Dörken GmbH & Co. KG sagt: "Die DACH + HOLZ International ist die Leitmesse für Dach, Fassade, Holz und Ausbau - und das weit über die deutschen Grenzen hinaus. Für jeden, der in der Dach- und Holzbaubranche tätig ist, aber auch für jeden Planer ist ein Besuch deshalb eigentlich ein Pflichttermin."

Und Frank Rummel, Mitglied in der Geschäftsleitung, Rathscheck Schiefer und Dachsysteme, meint: "Die Messe ist eine ideale Plattform, um sich konzentriert an einem oder mehreren Tagen einen umfassenden Überblick zu Produkten, Innovationen und Trends zu verschaffen. Ein Besuch lohnt sich."

Veranstaltungsort: Messegelände Stuttgart / Tages-Ticket 16.00 Euro / Gruppen 9.00 Euro / 4-Tage-Ticket 30,00 Euro (online). Eintrittspreise an der Tageskasse entsprechend höher - von 18.00 Euro bis 35,00 Euro. Messekatalog an der Tageskasse kostenlos.

Quelle: Pressestelle Messe (Stand 1/12)

Weitere Infos: www.dach-holz.de

Februar 2012

21.2. - 25.2.12 bautec Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik

Das zu absolvierende Spektrum reicht diesmal von Außenanlagen über Bauchemie - Baumaschinen - Baustoffe - Brandschutz - Dach - Elektrotechnik - Fassadenbau - Fenster/ Türen / Tore - Fertigbau / Systembau - Gebäudetechnik - Heizungstechni / Kaminbau - Holzbau - Innenausbau / Trockenbau - Klima-/Lüftungstechnik - Rohbau - Sanitärausstattung und -technik - Software - Tiefbau - Werkzeuge/Geräte und Systeme.

Veranstaltungsort: Messeglände Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 9.00 h - 18.00 h / Samstag 9.00 h - 17.00 h. Die Eintrittskarte für 1 Tag kostet 12 Euro und für 2 Tage 15 Euro (online).

Quelle: Pressestelle (Stand 1/12)

Weitere Infos: www.bautec.com

März 2012

Und zum Abschluss der Veranstaltung "Dachwoche in Eslohe" (Foto aus zurückliegendem Jahr) gibt es immer das obligatorische "Familienfoto"zur Erinnerung an eine erbauliche Geselligkeit. (Foto: Archiv)

1.3. - 2.3.12 Westfälische Dachtage Eslohe.
An diesen beiden Tagen finden tradtitionsgemäß in der Schützenhalle zu Eslohe (Sauerland) die für Dachprofis bekannten Dachtage mit umfassenden Fortbildunglehrgängen (Vorträge - Workshops/Themenbereiche Photovoltaik - Solartherme) statt. Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Gesellschaft zur Förderung des westfälischen Dachdeckerhandwerks (GFW-Dach mbH) in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum des westfälischen Dachdeckerhandwerks e.V. und dem Innungsverband des Dachdeckerhandwerks Westfalen. Weitere Infos unter www.dachtage-westfalen.de

-------------------------------------------------------

14.3. - 20.3.12 INTERNATIONALE HANDWERKSMESSE: Die schönsten Seiten des Handwerks.

Die Messe hat diesmal nach eigenen Angaben Großes vor. Es soll u.a. eine spannende Reise durch das "Land des Handwerks", werden. Gegliedert in drei Themenkreise:

Spitzenbetriebe zeigen die Vielfalt des Handwerks.

Neuer Gemeinschaftsstand als lebendige Bühne. Hier präsentieren sich außergewöhnliche Betriebe aus ganz Deutschland. Eine Sonderfläche für Betriebe aus den 16 Bundesländern steht bereit.

Die Messe feiert ein Fest der Regionen. Spezialisten, Experten und Vorreiter zeigen an einem gemeinsamen Stand die ganz Bandbreite des Handwerks und feiern auf der internationalen Handwerksmesse eine Woche lang ein Fest der Regionen.

Die internationale Handwerksmesse ist nach eigenen Angaben die größte Leistungsschau des Handwerks in Deutschland. Sie existiert seit 1949 und findet jedes Jahr im März auf dem Gelände Neue Messe München statt.

Veranstaltungsort: Messegelände München
Öffnungszeiten: Mittwoch - Dienstag 9.30 h - 18.00 h 

Quelle: Pressestelle (Stand 1/12)

Weitere Infos: www.ihm.de

----------------------------------------------------------------

April 2012

15.4. - 20.4.12 Light+Building Weltmesse für Architektur und Technik

Die neue Gestaltungsfreiheit  / Von Industriecharme bis Natürlichkeit, von Luxus bis Humor.

Technik als tägliches Brot, Design als Bonbon
Die Natur hält Einzug in den Wohnraum
Luxus und Glamour
Die Tischleuchten-Kultur: Vom Accessoire bis zum Helferlein 

(Quelle: Messe Frankfurt)

(mehr)

 

Auf der Light+Building, Weltleitmesse für Architektur und Technik, präsentieren vom 15. bis 20. April führende Anbieter im Produktbereich „Software für das Bauwesen“ Neuheiten zum effizienten Einsatz von Informationstechnologie. Die bislang parallel zur Light+Building stattfindende ACS wird damit als eigenständiger Bereich „Software für das Bauwesen“ in die Fachmesse integriert. Über 50 Software-Anbieter sind in den Hallen 8 und 9 vertreten.  

(Quelle: Messe Frankfurt)

(mehr)

Juni 2012

14.6. - 15.6.12  Intersolar (Fachmesse der Solarwirtschaft) auf der Neuen Messe München


Treffpunkt für Innovationen. Laut Presseangaben ist es das Ziel der Intersolar Europe 2012, angesichts des weltweiten Wandels der Solarwirtschaft, die Wege in neue Märkte zu öffnen, technologische Potentiale aufzuzeigen und die Unternehmen noch stärker zu vernetzen. Vor allem die internationale Photovoltaik-Industrie ist derzeit geprägt durch die Veränderungen politischer und ökonomischer Rahmenbedingungen. Der verschärfte globale Wettbewerb und die Konsolidierung der Branche bestimmen die aktuelle Entwicklung. Dabei ist das erklärte Ziel der Industrie eine subventionsfreie Photovoltaik, die wettbewerbsfähigen Solarstrom produziert. 


Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen die Kostensenkungspotenziale in der Photovoltaik. Auf dem Weg zur Wettbewerbsfähigkeit von Solarstrom müssen die Kosten entlang der gesamten Wertschöpfungskette weiter reduziert werden. Im Gegenzug winken der Branche große Marktchancen weltweit. Innovative Produktionsmittel und Fertigungsmethoden, die bei geringerem Ressourceneinsatz effizientere Produkte ermöglichen, sind ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Aber auch der Preis und die Qualität der verwendeten Materialien spielen eine zunehmend wichtige Rolle.

 

Veranstaltungsort: Internationales Congress Center München (ICM)
Öffnungszeiten: 10.00 h - 17.30 h

Quelle: Pressestelle (Stand 1/12)

Weitere Infos: www.intersolar.de

---------------------------------------------------------------------------

*Alle Angaben unter Vorbehalt. Keine Gewähr für Richtigkeit. Änderungen sind möglich.

© Schensina publizistik 2010   |   Kontakt   |  Datenschutz |  Impressum   |   E-Mail: info(at)dachnews.de